Servicestelle Jugendförderung SJF

  • Seite 5 von 7

21.07.2015

Jugend & Freizeit

Gebietsteam Uchte setzt Maßstäbe bei Gesamttreffen der CTC-Akteure

CTC-Gesamttreffen 2015

Auf dem diesjährigen Gesamttreffen der Präventionsstrategie „Communities That Care – CTC“ Anfang Juli im Nienburger Kreistagssaal wurde die Umsetzung von CTC im Landkreis Nienburg/Weser während der letzten beiden Jahre ausgewertet und die Teilnehmer entwickelten Ideen, wie CTC auch zukünftig erfolgreich weitergeführt werden kann.

10.06.2015

SJF

Poetry Slam

Poetry Slam

Poetry Slam in Verden

13.05.2015

Jugend & Freizeit

Schule zu Ende und keinen Plan für die Zukunft?

Jugendberufshilfe Pro Aktiv Center bietet Unterstützung an

Zeit zum Relaxen beim Strandspaziergang während der Juistfreizeit.

Der Schulabschluss ist in greifbarer Nähe. Aber einen Plan für das, was danach passieren soll, gibt es nicht immer. Das Pro Aktiv Center berät und begleitet junge Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren mit Wohnsitz im Landkreis Nienburg auf ihrem Weg von der Schule in Ausbildung und Arbeit. PACE ist eine Einrichtung der Jugendberufshilfe des Landkreises Nienburg /Weser und gehört zum Fachdienst Jugendarbeit und Sport.

12.05.2015

Jugend & Freizeit

Jugendwerkstatt Nienburg auf „Tour zu den Weltreligionen“

Jugendwerkstatt Nienburg besucht die Evangelische Kirche in Marklohe mit ihren beeindruckenden Deckengemälde,  die im Zuge der Reformation übermalt worden waren.

Seit Frühjahr dieses Jahres ist die Jugendwerkstatt Nienburg/Weser auf „Tour zu den Weltreligionen“. Fünf Stätten haben die Teilnehmenden bisher aufge-sucht und dabei interkulturelle Kompetenzen erworben. Nach dem Islam, dem Judentum und dem Christentum folgt nun der Buddhismus. Das Sonderprojekt läuft unter der Regie des Werkstattpädagogen Karsten Schröter.

05.05.2015

Jugend & Freizeit

Schule zu Ende und was nun?

Das Freiwillige Soziale Jahr beim Landkreis bietet Orientierung

Nachtreffen zur Freizeit auf Juist mit  Gruppenteilnehmern und  Bente Laege, FSJ-Kraft beim Landkreis Nienburg.

Wer nach seinem Schulabschluss noch nicht genau weiß, welches Studium oder welchen Ausbildungsplatz er wählen soll, kann sich während des so genannten Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) eine fundierte berufliche Orientierung verschaffen. Auch beim Landkreis Nienburg/Weser gibt es im Fachdienst Jugendarbeit und Sport diese Möglichkeit. Interessierte können sich noch bis Ende Mai dafür bewerben.

21.04.2015

Jugend & Freizeit

„Klasse 2000“ gibt es an immer mehr Grundschulen im Landkreis

Landkreis übernimmt die Kosten im Rahmen von CTC

v.l.n.r. Christoph Schrader (Lions Club Nienburg), Dr. Monica Seebach (Lions Club Nienburg, Cor Leonis), Thomas Klein (Erster Kreisrat), Peter Karaskiewicz (CTC-Koordinator).

An immer mehr Grundschulen im Landkreis gibt es das Programm „Klasse 2000“ zur Gesundheitsförderung und Prävention. In der Vergangenheit hatten die Lions Clubs im Landkreis – LC Nienburg/Weser und LC Nienburg/Weser Cor Leonis sowie der LC Stolzenau – die dafür anfallenden Kosten von 200 Euro pro Klasse und Schuljahr für das 1. Schuljahr getragen. Für die restlichen Grundschuljahre mussten Sponsoren gefunden werden. Nun übernimmt der Landkreis Nienburg/Weser für Neueinsteigerklassen die komplette Finanzierung bis zum 4. Schuljahr.

02.03.2015

SJF

MAD – Music Against Discrimination !!

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus

27.02.2015

SJF

Ich kann was!

"Ich kann was" - macht Kinder & Jugendliche stark.

„Ich kann was!“-Initiative startet Ausschreibung 2015

26.02.2015

SJF

Ausbildung zum Experten für „Mehr Spaß ohne Alkohol“

Zuletzt war das Team Sommerfeld (li.)und Hasselbruch mit einer Quiz-Aktion beim Stolzenauer Karneval, bei der es jede Menge Gutscheine für alkoholfreie Softdrinks gab. Derlei Aktionen können Jugendliche nach ihrer Schulung demnächst selber auf die Beine s

Der Fachdienst Jugendarbeit und Sport des Landkreises Nienburg/Weser möchte zusammen mit dem Kreisjugendring Nienburg e.V. Expertinnen und Experten für „Mehr Spaß ohne Alkohol“ ausbilden. In dem Seminar für Jugendliche ab 15 Jahren geht es um eigene Erfahrungen zum Thema, um Wissenswertes über die Folgen des Konsums und um kleine „alkoholfrei“- Projekte. Die Schulung findet am 24. und 25. April in einem Seminarhaus in der Nähe von Nienburg statt.

20.02.2015

Allgemeine Informationen

Expertinnen helfen bei Fragen zu Kindeswohlgefährdung

Das Beratungsteam beim Landkreis Nienburg (v.li.): Birgit Schmidetzki, Heike Prüshoff, Simone Sommerfeld und Claudia Oelsner.

Wer beruflich oder in der Freizeit mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, kann sich früher oder später mit einem Verdachtsfall von Kindeswohlgefährdung konfrontiert sehen. Wann liegt eine solche Gefährdung vor und wie sieht das weitere Vorgehen aus? Um diese Fragen zu klären und gemeinsam zu einer Einschätzung zu kommen, bieten erfahrene Kinderschutzfachkräfte beim Landkreis Nienburg/Weser ihre Unterstützung an. Das anonymisierte Beratungsangebot wendet sich unter anderem an Lehrer, Ärzte und Sozialarbeiter aber auch an Heilpädagogen, Logopäden und Ehrenamtliche und steht ab sofort zur Verfügung.

22.01.2015

Jugend & Freizeit

Landkreis Nienburg im Erfahrungsaustausch mit Schweden

Landespräventionsrat Niedersachsen hat nach Hannover eingeladen

Der Landespräventionsrat Niedersachsen mit seinen Gästen unter anderem aus dem Landkreis Nienburg sowie aus Schweden.

Eine 20-köpfige Delegation aus der schwedischen Stadt Malmö hat sich vergangene Woche auf den Weg zum Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR) in Hannover gemacht. Auf der Tagesordnung dieses ersten gemeinsamen Treffens am 15. Januar standen Programme zur Prävention von Gewalt, Kriminalität, sowie zum Alkohol- und Drogenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen. Die Besucher interessierten sich vor allem für die Erfahrungen bei der Anwendung der Methode „Communities That Care - CTC", die unter anderem im Landkreis Nienburg/Weser angewendet wird.

18.12.2014

SJF

Landkreis veranstaltet CTC-Schülerkonferenzen und CTC-Ideenwerkstatt

Wertvolle Hinweise und Wünsche von den Jugendlichen selbst beim Workshop „Sinnvolle Alkohol- und Drogenprävention“.

Im Frühjahr 2013 hatte der Landkreis Nienburg/Weser im Rahmen des niedersächsischen Projektes „Communities That Care – CTC“ eine Schülerbefragung ab Klasse sechs an weiterführenden, allgemeinbildenden Schulen im Kreis durchgeführt. Mit gleich zwei CTC-Schülerkonferenzen sind jetzt Kinder und Jugendliche noch einmal mehr direkt einbezogen worden, um den präventiven Jugendschutz im Landkreis systematisch zu optimieren. Mit gleicher Zielsetzung hat es außerdem eine CTC-Ideenwerkstatt für Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter gegeben.

17.10.2014

Bildung & Kultur

Erste CD für Schulband JUST dank Förderprogramm „Mach dein Ding“

Ziel erreicht – die Schulband JUST hat ihre erste eigene CD veröffentlicht (v.li. Landrat Detlev Kohlmeier, Ingrid Decke, Jannis Klettke, Julian Marz und Ulrich Füller.)

Eine eigene CD mit eigenen Songs – im vergangenen Jahr war das noch das nächste große Ziel für die Schulband JUST aus Hoya. Jetzt konnte dieses Projekt mit Hilfe des Landschaftsverbandes Weser-Hunte e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Mach dein Ding“ umgesetzt werden. Als Dank überreichten Bassist Jannis Klettke und Schlagzeuger Julian Marz dem stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes, Landrat Detlev Kohlmeier, ein Exemplar ihrer ersten CD „Utopia“.

04.08.2014

Jugend & Freizeit

Präventionsstrategie „CTC" in Haushaltsplanungen aufgenommen

Präventionsstrategie "CTC" Gebietsteam Uchte

„Communities That Care – CTC" heißt eine Präventionsstrategie, mit der langfristig die Ursachen problematischer Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen reduziert werden und gleichzeitig die Persönlichkeiten der Heranwachsenden gestärkt werden sollen. Ein auf Kreisebene hierzu beschlossenes Maßnahmenpaket geht jetzt in die Haushaltsplanungen des Kreises für das kommende Jahr ein. Der Landkreis Nienburg/Weser gehört zu insgesamt neun Standorten, die derzeit am niedersächsischen Projekt „CTC" teilnehmen.

17.06.2014

Jugend & Freizeit

Konferenz zur Präventionsstrategie „CTC“ verabschiedet Vision für Präventionsarbeit im Landkreis

Thomas Klein, erster Kreisrat und Vorsitzender der Lenkungsgruppe, erläutert den Stellenwert von Präventionsarbeit für Kinder und Jugendliche im Landkreis.

Vor rund einem Jahr hat der Landkreis Nienburg/Weser mit einer kreisweiten Schülerbefragung die Datengrundlage ermittelt für eine bedarfsgerechte Präventionsarbeit im Hinblick auf problematisches Ver-halten bei Jugendlichen. „Communities That Care“, kurz „CTC“, heißt das niedersächsische Projekt, an dem der Landkreis teilnimmt. Jetzt sind die Teilnehmer aus den Samtgemeinden zur Zwischenauswertung zusammengekommen und haben als Arbeitsergebnis ihre Vision einer gelungenen Präventionsstrategie für den Landkreis Nienburg verabschiedet.

  • Seite 5 von 7
Zurück